"Eine Leine die verbindet"


Wie messe ich

Den Halsumfang – Richtig messen!

Am besten ist es, wenn der Hund während des Messens steht. Mit einer Schnur oder einem flexiblen Maßband misst du nun, wie auf der Zeichnung zu sehen (grüne Linie), den Halsumfang. Dabei soll das Maßband oder die Schnur eng anliegen und mittig am Hals platziert sein.  

Bitte füge keine weiteren Zentimeter hinzu, da dein neues Halsband sonst zu groß werden könnte! Je nach Stärke des Taus und Halsbandmodel werden bei der Fertigung automatisch ein paar cm hinzugegeben. Daher gib bei deiner Bestellung bitte immer den Nettohalsumfang an. Nur so kann ich sicherstellen, dass das Halsband auch gut sitzt und nicht zu groß wird.  

Zwei weitere Maße werden für ein Zugstopphalsband benötigt! Zum einen der kleinste Umfang direkt hinter den Ohren (rote Linie) und zum anderen der Kopfumfang (gelbe Linie). Beim Messen des Kopfumgangs ist es unbedingt nötig, dass du über den Ohren deiner Fellnase misst. Dies ist wichtig, damit die Länge des Halsbandes perfekt ist um es problemlos an- und auszuziehen.  

Auch bei Fellnasen mit langem Fell wird eng gemessen.  

Für Messfehler können wir leider keine Haftung übernehmen.  

Grün: Halsumfang
Rot: Umfang direkt hinter den Ohren
Gelb: Kopfumfang

Die Halsbandlänge – Richtig messen!

Hierfür brauchst du ein vorhandenes und vor allem gutsitzendes Halsband. Das Halsband legst du nun geöffnet hin und misst die Länge. Da es verschiedene Verschlüsse gibt kommt es nun darauf an, ob du den gesamten Verschluss mitmessen musst oder nur bis zu einer bestimmten Stelle.

Bei einem Dornverschluss misst du bitte vom Anfang der Schnalle bis zum passenden Loch.  

Bei einem Steckschließer stellst du das Halsband bitte auf die passende Länge ein und misst vom Angang der Schnalle bis zur Kante des einzuschiebenden Verschlussteils. Da der Rest dieser Schnalle in dem Gegenstück verschwindet wird nicht die gesamte Länge gemessen.